Startseite


Adventslauf

Hier geht es zur Ausschreibung des Adventslaufes.


Aktuelles

15.09.2019 – BM Halbmarathon

Innerhalb des Wolfenbütteler Stadtlaufs wurden die Bezirksmeisterschaften und Kreismeisterschaften im Halbmarathon ausgetragen. Im offenen Halbmarathonwettbewerb gingen mehr als 100 Langstreckler ins Rennen, wobei nicht alle für die Meisterschaften gemeldet hatten. Gesamtsieger des Halbmarathons wurde der 47jährige Stefan Milch vom TSV Lelm nach guten 1:22:25 Std. Milch gewann neben dem Durchlauftitel

0 Kommentare

14.09.2019 – 10 Teiche-Marathon

Beim 10 Teiche-Marathon im Harzer Hahnenklee bei Goslar lief auch ein Duo vom TSV Lelm mit. Markus Domke lief den Marathon über nicht weniger als 555 Höhenmeter und kam nach 4:04:06 Stunden seiner Wunschzeit ganz nah. Domke belegte damit Rang 9 in der Gesamtwertung und Platz 3 der Klasse M40.

0 Kommentare

08.09.2019 – Wolfsburg Halbmarathon/Marathon

Mit Markus Jaworski, Steffen Volkmer, Christof Schwesig und Sabrina Lampe liefen gleich 4 TSV Lelmer den Halbmarathon Wolfsburg. Jeweils auch in Vorbereitung auf den in 3 Wochen stattfindenden Berlin Marathon. Markus lief 1:28:57 Std., Steffen verbesserte sich auf 1:42:20, Christof 1:54:29 Std. und Sabrina 1:57:14 Std. Volker Müller musste zeitgleich leider

2 comments

07.09.2019 – Brockenlauf

Auf dem Bild: Reiner Scheuner, Angela Andree, Christopher und Leo Arndt, die beim Brockenlauf von Ilsenburg auf den Brocken anwesend waren. Reiner erreichte 2:12:56 Std. Alle anderen Zeiten liegen noch nicht vor und sind demnächst auf der Homepage des Veranstalters nachzulesen.

0 Kommentare

01.09.2019 – Hindernisrennen in Celle

Bei der zweiten Ausgabe der Urban Challenge (Hindernisrennen) in der Celler Innnenstadt lief mit Jörg Sebastian auch ein Athlet vom TSV Lelm mit. Auf der 4KM Strecke galt es 7 verschiedene Hindernissen (z. B. Treppenläufe oder über alte Autos springen) zu absolvieren. Dabei verfehlte er mit Platz 4 (2. M40)

0 Kommentare

Zur Geschichte des TSV Lelm

1919 war das Gründungsjahr des Männerturnvereins Lelm (MTV). Es wurde im Dorfe auf dem Saal geturnt. Schon bald ging es in die umliegenden Dörfer zu den ersten Wettkämpfen. 1933 änderten sich die politischen Verhältnisse auch in Lelm erheblich. Der MTV spielte im Dorf kaum noch eine Rolle. Trotzdem wurde mit dem Bau eines Sportplatzes begonnen, der aber über das Anfangsstadium nicht herauskam. Während des 2. Weltkrieges kam jegliches Vereinsleben zum Erliegen.
1946 kam der Verein unter dem Namen TSV wieder in Schwung. Viele Flüchtlinge traten bei. Es wurde wieder geturnt und vor allem Handball gespielt und der Grundstein zum Handballdorf am Elm gelegt. Leichtathletik wurde auch ausgeübt, allerdings in sehr beschränktem Maße. So konnte Erich Klapschinski bei den Männern bereits Kreismeister im Waldlauf werden.
Gegenüber der Kastanienallee wurde unter viel Eigenhilfe ein Sportplatz und später ein Vereinsheim gebaut.
1966 begann die Ära der Leichtathleten im TSV Lelm. Zuerst nur mit einer Schülerabteilung. Ab 1968 kamen auch Jugendliche und bei den Erwachsenen zunächst nur „Langstreckler“ dazu. Diese bestimmten aber und bestimmen auch heute zu einem erheblichen Teil den Erfolg der Abteilung. Bereits Anfang der 70er Jahre setzte sich der TSV Lelm mit an die Spitze im Kreis Helmstedt und war Jahrzehnte der erfolgreichste Verein. Aus der Breitenarbeit kamen dann große Erfolge. 1998 wurde der erste Deutsche Meistertitel nach Lelm geholt. Peter Arms siegte im Crosslauf der Senioren. In der Zwischenzeit zieren die Erfolgsbilanz 5 Deutsche, über 20 Norddeutsche und über 30 Landesmeister. Die Leichtathletik-Abteilung besteht zur Zeit aus 180 Mitgliedern. Davon sind ca. 80 in den Schülerklassen und 40 bei der Jugend und den Erwachsenen aktiv.

Jürgen Uhde  (08/2009)