Startseite


Anmeldung Adventslauf
Die Online Anmeldung ist nun geschlossen.
Nachmeldungen sind möglich unter elmhalbmarathon@tsvlelm.de sowie am 7.12 von 13.00 – 15.00 Uhr und am 8.12 ab 7.45 Uhr bis maximal 30 min vor dem Start. Die Starterfelder für die 10km und 5km sind begrenzt.

>> Zur Ausschreibung


Aktuelles

18.11.19 – Einladung DLV Schnuppercamp Hammerwurf

Einladung zum DLV-Schnupper-Camp Hammerwurf für Niklas Temme Kürzlich war auf der NLV-Homepage zu lesen das der DLV Nachwuchshammerwerfer/innen im Alter zwischen 13-15 Jahren sucht. Jeweils 6 männliche und 6 weibliche Teilnehmer werden zu einem Sichtungscamp ende November am Bundesstützpunkt Berlin-Hohenschönhausen eingeladen. Die Bewerbung lief über ein selbstgedrehtes Video mit einer

0 Kommentare

27.10.2019 – Braunschweig Marathon

Beim Braunschweig Marathon(Foto von links Katharina, Bernd und Michaela) glänzenden insbesondere noch einmal zwei Damen von uns. Michaela Milch lief bei den Frauen mit starken 44:36 Minuten auf Platz 3 aller Frauen. Katharina Braunsberger erreichte persönliche Bestzeit im Halbmarathon mit tollen 1:39:31 Std., was im starken Frauenfeld Rang 2 in

0 Kommentare

19. – 20.10.2019 – Diverse Langstreckenergebnisse

Ein ereignisreiches Wochenende mit gleich drei Langstreckenveranstaltungen unserer Läufer ging recht erfreulich zu Ende. Den Anfang machten beim Stundenlauf mit integrierter Kreismeisterschaft über 10000m in Helmstedt Marcel Schläger und Volker Müller.   Marcel wurde Kreismeister der M30 und war gleichzeitig schnellster Läufer des Kreises Helmstedt mit 39:44,3min und 14800m in

0 Kommentare

19.10.2019 – Kernberglauf Jena

Beim Kernberglauf in Jena ging mit Thomas Tröße einer unserer Langstreckler ins Rennen. Thomas belegt im 27km Lauf Rang 14 in der Klasse M35 auf Gesamtplatz 72. Seine Zeit betrug 2:19:32 Std.

0 Kommentare

12.10.2019 – Harzgebirgslauf

Silke Greite und Markus Domke, beide TSV Lelm bewältigten am vergangenen Wochenende den Harz Gebirgslauf von Wernigerode über den Brocken und nach Wernigerode zurück. Die 42,195 Kilometer über den 1142 Meter hohen Brocken gelten als Norddeutschlands schwerster Marathon mit insgesamt über 1000 Höhenmetern. Der Start erfolgte bei sonnigen 11 Grad

0 Kommentare

Zur Geschichte des TSV Lelm

1919 war das Gründungsjahr des Männerturnvereins Lelm (MTV). Es wurde im Dorfe auf dem Saal geturnt. Schon bald ging es in die umliegenden Dörfer zu den ersten Wettkämpfen. 1933 änderten sich die politischen Verhältnisse auch in Lelm erheblich. Der MTV spielte im Dorf kaum noch eine Rolle. Trotzdem wurde mit dem Bau eines Sportplatzes begonnen, der aber über das Anfangsstadium nicht herauskam. Während des 2. Weltkrieges kam jegliches Vereinsleben zum Erliegen.
1946 kam der Verein unter dem Namen TSV wieder in Schwung. Viele Flüchtlinge traten bei. Es wurde wieder geturnt und vor allem Handball gespielt und der Grundstein zum Handballdorf am Elm gelegt. Leichtathletik wurde auch ausgeübt, allerdings in sehr beschränktem Maße. So konnte Erich Klapschinski bei den Männern bereits Kreismeister im Waldlauf werden.
Gegenüber der Kastanienallee wurde unter viel Eigenhilfe ein Sportplatz und später ein Vereinsheim gebaut.
1966 begann die Ära der Leichtathleten im TSV Lelm. Zuerst nur mit einer Schülerabteilung. Ab 1968 kamen auch Jugendliche und bei den Erwachsenen zunächst nur „Langstreckler“ dazu. Diese bestimmten aber und bestimmen auch heute zu einem erheblichen Teil den Erfolg der Abteilung. Bereits Anfang der 70er Jahre setzte sich der TSV Lelm mit an die Spitze im Kreis Helmstedt und war Jahrzehnte der erfolgreichste Verein. Aus der Breitenarbeit kamen dann große Erfolge. 1998 wurde der erste Deutsche Meistertitel nach Lelm geholt. Peter Arms siegte im Crosslauf der Senioren. In der Zwischenzeit zieren die Erfolgsbilanz 5 Deutsche, über 20 Norddeutsche und über 30 Landesmeister. Die Leichtathletik-Abteilung besteht zur Zeit aus 180 Mitgliedern. Davon sind ca. 80 in den Schülerklassen und 40 bei der Jugend und den Erwachsenen aktiv.

Jürgen Uhde  (08/2009)