Startseite


Sportlerehrung der Stadt Königslutter vom 08.02.19


Aktuelles

09.02.2019 – Norddeutsche Meisterschaften

Nachdem bereits Annegret Jensen bei den Landesmeisterschaften im Januar diesen Jahres Gold im Winterwurf des Hammerwerfen in die Stadt Königsluter holte, geht die Erfolgsserie der Lelmer weiter. Jörg Pachal siegte bei den norddeutschen Meisterschaften im Winterwurf des Hammerwerfens der Klasse M45. Mit dem 7,26 Kilogramm schweren Gerät war das Muskelpaket

0 Kommentare

09.02.2019 – Kreisverbandstag

Der Verbandstag des Kreisleichtathletikverbandes im Vereinsheim des TSV Germania Helmstedt stand ganz im Zeichen von Ehrungen. Von den Leichtathleten des TSV Lelm wurden als beste Langstreckler des Jahres 2018 Reiner Scheuner bei den Männern und Ariane Buhtz bei den Damen gewählt. Bei den Männern und Senioren wurden Jörg Sebastian und

0 Kommentare

26.01.2019 – Mehrkampfcup Braunschweiger Land

Kürzlich fand im Rahmen der Veranstaltung „Feuerwerk der Turnkunst“ in der Braunschweiger Volkswagenhalle auch die Ehrung des Mehrkampfcups Braunschweiger Land statt. Alle Vereine und Schulen aus dem ganzen Bezirk Braunschweig konnten im abgelaufenen Jahr daran teilnehmen. Aus dem Landkreis Helmstedt war besonders der TSV Germania Helmstedt erfolgreich. Die Helmstedter gewannen

0 Kommentare

13.01.2019 – LM Winterwurf

(Foto: B. Ulrich) Am 13.01.2019 fand die Landesmeisterschaft Winterwurf des NLV´s in Zeven statt. Mit einer Siegerweite von 54,44m holte Annegret Jensen den Titel im Hammwurf in der Alterklasse WU18 wieder nach Lelm. Der Trainingsaufbau in diesem Winter ist ausgerichtet auf die Deutsche Meisterschaft Jugend Winterwurf am 23. Februar in

0 Kommentare

13.01.2019 – Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des TSV Lelm im Dorfgemeinschaftshaus Lelm stand ganz im Zeichen von Neuwahlen und Ehrungen. Der Vorstand setzt sich für die nächsten 2 Jahre wie folgt zusammen. 1. Stellvertretende Vorsitzende Christine Kramer, 2. Stellvertretender Vorsitzender Harald Prochnow, 3. Stellvertretende Vorsitzende Andrea Dieckmann, Kassenwart Thorsten Wiesenberg, Mitgliederbetreuung Ursula Menge, Schriftführerin

0 Kommentare

Zur Geschichte des TSV Lelm

1919 war das Gründungsjahr des Männerturnvereins Lelm (MTV). Es wurde im Dorfe auf dem Saal geturnt. Schon bald ging es in die umliegenden Dörfer zu den ersten Wettkämpfen. 1933 änderten sich die politischen Verhältnisse auch in Lelm erheblich. Der MTV spielte im Dorf kaum noch eine Rolle. Trotzdem wurde mit dem Bau eines Sportplatzes begonnen, der aber über das Anfangsstadium nicht herauskam. Während des 2. Weltkrieges kam jegliches Vereinsleben zum Erliegen.
1946 kam der Verein unter dem Namen TSV wieder in Schwung. Viele Flüchtlinge traten bei. Es wurde wieder geturnt und vor allem Handball gespielt und der Grundstein zum Handballdorf am Elm gelegt. Leichtathletik wurde auch ausgeübt, allerdings in sehr beschränktem Maße. So konnte Erich Klapschinski bei den Männern bereits Kreismeister im Waldlauf werden.
Gegenüber der Kastanienallee wurde unter viel Eigenhilfe ein Sportplatz und später ein Vereinsheim gebaut.
1966 begann die Ära der Leichtathleten im TSV Lelm. Zuerst nur mit einer Schülerabteilung. Ab 1968 kamen auch Jugendliche und bei den Erwachsenen zunächst nur „Langstreckler“ dazu. Diese bestimmten aber und bestimmen auch heute zu einem erheblichen Teil den Erfolg der Abteilung. Bereits Anfang der 70er Jahre setzte sich der TSV Lelm mit an die Spitze im Kreis Helmstedt und war Jahrzehnte der erfolgreichste Verein. Aus der Breitenarbeit kamen dann große Erfolge. 1998 wurde der erste Deutsche Meistertitel nach Lelm geholt. Peter Arms siegte im Crosslauf der Senioren. In der Zwischenzeit zieren die Erfolgsbilanz 5 Deutsche, über 20 Norddeutsche und über 30 Landesmeister. Die Leichtathletik-Abteilung besteht zur Zeit aus 180 Mitgliedern. Davon sind ca. 80 in den Schülerklassen und 40 bei der Jugend und den Erwachsenen aktiv.

Jürgen Uhde  (08/2009)