13.10.18 – Harzgebirgslauf

Am Wochenende starteten fast 4000 Läufer und Läuferinnen beim Harzgebirgslauf in Wernigerode.

Knapp 1000 aller Teilnehmer ging bei einem der schwersten Marathons Deutschlands auf die 42,195 km Langdistanz ins Rennen, wobei der 1142 Meter hohe Brocken bei Halbzeit zu bezwingen war.

Vom TSV Lelm siegte Ariane Buhtz in der Altersklasse W40 als Neunte der Gesamtwertung nach guten 4:16:22 Stunden und zeigte dabei das vergleichsweise beste Ergebnis der Läufer aus der Helmstedter Region.

Marathonsammler Hans-Joachim Hennecke, ebenfalls TSV Lelm finishte den Marathon nach 4:07:13 Stunden.

Von den RunAwos Königslutter bewältigte Andrzej Wnuk ebenfalls den langen Kanten nach respektablen 4:37:15 Stunden.

Der frühere Sieger des Harzgebirgslaufs Andreas Schneidewind aus Helmstedt erreichte nach längerer Verletzungspause das Ziel nach 3:48:12 Stunden im vorderen Viertel aller Männer.

Auf der Halbmarathondistanz lief der immer stärker werdende Reiner Scheuner vom TSV Lelm auf Platz 3 der Altersklasse M35 nach 1:41:16 Stunden ins Ziel, was Platz 23 in der Gesamtwertung auf der schweren Strecke bedeutete.

Hier finishten ebenfalls von den RunAwos Königslutter Angela Rilke nach 2:20:06 Stunden(2. W55) und Romy Haase nach 2:39:28 Stunden.

Ulrich Feuereis aus Königslutter erreichte das Ziel nach 2:04:23 auf der Halbmarathonstrecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.