09.08.2017

Der TSV Lelm sprang kurzfristig als Ausrichter für die offenen Kreismeisterschaften im 5000m Lauf ein.
Ingo Warnecke organisierte eine elektronische Zeitmessung, so dass alle Ergebnisse auch für höhere Meisterschaften und sämtliche Bestenlisten ohne weiteres anerkannt werden können.

Gesamtsieger wurde Jürgen Fürste vom ULV Wolfsburg mit der Zeit von 17:32,79min. Für die wertvollste Leistung der Veranstaltung sorgte die U18 Athletin Sophie Kretschmer vom LAC Aschersleben, die mit 18:26,32min. die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften lief. Dicht dahinter folgte Dorothea Schwarzbach, Hannover 96 die mit 18:34,36min. ebenfalls eine starke Zeit lief. Tempo machte für die beiden Damen der mehrfache Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften Dirk Schwarzbach, Hannover 96. Aber auch die Langstreckenläufer vom TSV Germania Helmstedt und dem TSV Lelm brauchten sich nicht zu verstecken.

Schnellster der Kreisathleten war Jürgen Berghaus vom TSV Lelm als Sieger der M30 mit der Zeit von 18:03,20min. Der beim TSV Lelm trainierende afghanische Flüchtling Atiq Ezadi gewann die Männerklasse trotz hohem Anfangstempo mit 20:10,63min. Für Lelm siegten auch noch in der Klasse M50 aus dem vollem Training heraus Markus Jaworski (19:38,56min) und in der Klasse M40 der Allrounder Jörg Sebastian mit der persönlichen Bestzeit von 19:03,36min.

Für den TSV Germania Helmstedt siegten in der Männerklasse M60 Lutz Bretschneider nach 26:48,07min. sowie bei den Frauen W50 Ingrid Stolle mit 26:00,51min. und in der Klasse W60 Rita Susenburger nach 26:10,35min.

Ihr Debut auf der 5000m Distanz absolvierten vom Gastgeber die Jugendlichen Stefan Zuehlsdorff als Sieger der U18 mit der Zeit von 22:46,79min. und der Chinesische Austauschschüler Xiaoyi Luo als Sieger der Klasse U16 (27:47,01min.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.