07.07.2018 – Bergmarathon

Einer ganz besonderen Herausforderung stellte sich die Langstrecklerin Silke Greite vom TSV Lelm.

Die amtierende Landesmeisterin ihrer Altersklasse im Marathon ging beim Bergmarathon rund um den Traunsee in Österreich über satte 70km ins Rennen.

Der Start folgte um 3.00 Uhr in der Nacht mit Stirnlampe bei Regen in Gmunden. Es ging über insgesamt drei mehr als 2000m hohe Berge, die so steil sind, bzw. Passagen aufwiesen, dass sie nur kletternd statt laufend zu bewältigen sind.

Auch ein zwischenzeitlicher Sturz, der eine tiefe Wunde am Ellbogen hinterließ, konnte Greite nicht zur Aufgabe zwingen.

Nach genau 14:36:22 Stunden konnte die 46jährige Königslutteraner überglücklich ihren längsten Lauf bisher in Gmunden finishen.

Begleitet und angefeuert wurde sie von Jörg und Lukas Greite sowie Markus Domke.

Domke und Lukas Greite liefen am folgenden Tag zu trainingszwecken einen Teilabschnitt über 13km mit einem der steilsten Berge und staunten nicht schlecht, als die Uhren im Ziel 3 Stunden anzeigten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.